DEUTSCHER SCHMERZKONGRESS 2018
17. - 20. Oktober 2018, Congress Center Rosengarten Mannheim
Alle Newsletter

Grußwort der Kongresspräsidenten

Prof. Dr. Carla Nau

PD Dr. med. Tim Jürgens

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zum Schmerzkongress 2018 nach Mannheim ein, für den wir das Motto „Fit für die Zukunft“ gewählt haben. Lassen Sie uns gemeinsam unsere wissenschaftlichen, medizinischen und strukturellen Konzepte auf Zukunftstauglichkeit prüfen und den Fokus des Kongresses auf aktuelle Entwicklungen in der Schmerzmedizin mit ihren Chancen und Risiken legen: Wir erleben aktuell einen Boom von eHealth und Telemedizin, mit dessen Herausforderungen im Alltag als Schmerzmediziner nur schwer Schritt zu halten ist und dessen Auswirkungen auf unsere klinische und wissenschaftliche Arbeit noch nicht absehbar sind. Eine Standortbestimmung verschafft mehr Klarheit. Genauso stehen unsere bisherigen Ausbildungs- und Versorgungsstrukturen auf dem Prüfstand. Aktuell erleben wir mit den vor der Zulassung stehenden CGRP-Rezeptorantagonisten einen spannenden Transfer von Erkenntnissen aus der Grundlagenwissenschaft in den klinischen Alltag, der neue Chancen für Krankenversorgung und Forschung eröffnet. Gleichzeitig wird aber auch die Frage nach der finanziellen Nachhaltigkeit aufgeworfen, und das Spannungsfeld zwischen ökonomischen Zwängen und medizinischen Idealen verschärft sich. Nicht zuletzt kommen aus der zunehmenden Akademisierung medizinischer Gesundheitsberufe wie z.B. der Physiotherapie neue wissenschaftliche Impulse, die sich auf Diagnostik und Therapie der Schmerzmedizin auswirken werden. Diese Entwicklung wird nicht zuletzt zu nachhaltig veränderten Entscheidungsprozessen in der multiprofessionellen Zusammenarbeit führen, auf die wir uns einstellen müssen.

Wir möchten Ihnen mit dem Kongress in 2018 die Möglichkeit bieten, sich über all diese neuen Entwicklungen in hochwertiger Qualität und lebhafter Atmosphäre auf dem größten interdisziplinären Schmerzkongress in Deutschland zu informieren. Da sich auch die Deutsche Schmerzgesellschaft und die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft der Zukunft stellen, wurden bereits in diesem Jahr Anpassungen in der zeitlichen und räumlichen Struktur des Kongresses vorgenommen. Damit soll es noch besser möglich sein, die kommenden Herausforderungen in multiprofessioneller Weise mit allen Gesundheitsberufen und Grundlagenwissenschaftlern intensiv zu diskutieren und neue Netzwerke zu knüpfen.

Wir freuen uns auf den kommenden Kongress und auf Ihr Kommen!

Herzliche Grüße

Prof. Dr. Carla Nau            PD Dr. med. Tim Jürgens

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. » In unserer Datenschutzerklärung finden Sie mehr Informationen und können die Cookies deaktivieren.» OKAY